header-halle.pngH1-Relie2-001.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgGrundschulturnierNov18_05.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgmE1_2-header.jpg1003.jpgEhrung 2018 wC - Header.jpgH1-Relie-008.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpg01.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgH1-Relie-009.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgH1-Relie-003.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgRouven_header.jpgmE2_draußen.jpgH1-Relie2-002.jpg1001.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgmE1.jpgmC-Bubble-Soccer-header.jpgH1-Relie2-003.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpgimage005.jpgmA_Nr18.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgwB_Ronja+Leo.jpg

Weibl. B-Jugend behält die Punkte in eigener Halle

Am vergangenen Wochenende empfing die weibliche B die Gäste aus Groß Lafferde. Diese waren ein komplett neuer Gegner, welchen man nicht einschätzen konnte. Doch die Mädels waren
sehr motiviert nach zwei Niederlagen endlich wieder einen Sieg zu feiern und die Punkte in Hänigsen zu lassen.


Obwohl das Spiel erst 15 Minuten später angepfiffen wurde, starteten die Friesen gut ins Spiel hinein. Sie konnten sich bereits am Anfang der Partie von ihren Gegnern absetzen und führten nach der Hälfte der ersten Halbzeit 7:3. Die Abwehr stand sehr gut und im Angriff konnte man viele Tore erzielen. Im Laufe der Halbzeit konnte man diesen Abstand halten, deswegen 17:13 Halbzeitstand.
Das Ziel in der zweiten Hälfte war es, an die Leistung vom Anfang anzuknüpfen. Doch bereits nach fünf Minuten warfen die Lafferder das Tor zum Ausgleich. Es fehlte die Konsequenz zum Tor und man verlor vorne die Bälle, auch die Abwehr stand nicht mehr so sicher wie in der ersten Hälfte und es wurden zu viele Tore von außen zugelassen. Trotzdem gaben die Mädels nicht auf und Bothi und Ronja konnten im Angriff die Abwehr immer wieder ausspielen/austricksen und so den Vorsprung halten.
Ende des Spiels 26:24 für die Friesen. Es war auf beiden Seiten ein faires Spiel und man konnte zufrieden mit der Leistung die Halle verlassen.


Es spielten: Finja Kubertin (Tor), Merit Granobs (4), Lara Engler, Ronja Selzam (9/2), Annika Bothe (10/3), Leonie Engler (2), Johanna Burghardt (1), Marie-Christin Gerlach und Paula v. Bose