Ehrung 2018 wC - Header.jpgLaubharken2018.jpgmE1.jpgGrundschulturnierNov18_04.jpgGrundschulturnierNov18_07.jpgmA_Nr18.jpgmC-Bubble-Soccer-header.jpgGrundschulturnierNov18_02.jpgGrundschulturnierNov18_06.jpgH1-Relie2-001.jpgGrundschulturnierNov18_05.jpgheader-halle.png1001.jpgH1-Relie-003.jpgGrundschulturnierNov18_03.jpg01.jpgmE1_2-header.jpg1003.jpgRouven_header.jpgH1-Relie-008.jpgwB_Ronja+Leo.jpgGrundschulturnierNov18_08.jpgwB_Sieg_in_Neustadt_trainer.jpgmE2_draußen.jpgH1-Relie2-002.jpgmE2_Anschreibetisch.jpgGrundschulturnierNov18_09.jpgimage005.jpgH1-Relie-009.jpgGrundschulturnierNov18_01.jpgH1-Relie2-003.jpg

Herren III: Unentschieden gegen Burgdorf V

Am Samstagnachmittag trat die Dritte der Friesen in eigener Halle gegen das Team aus Burgdorf an.

Coach Martin Cawi musste in diesem Spiel auf einen großen Teil der Mannschaft verzichten. So standen nur zwei gelernte Rückraumspieler zur Verfügung. Die Marschroute stand damit fest: Sichere Positionsangriffe vortragen und in der Abwehr stabil stehen. Die Burgdorfer stellten eine starke Mannschaft mit einem ballsicheren Rückraum auf die Platte. Sie hatten in den letzten Spielen schon sehr gute Leistungen gezeigt und hier oft erst in den letzten Sekunden unglücklich die Punkte verloren.

Das Spiel gestaltete sich, wie vorhergesehen, sehr schwierig. Bis zur Halbzeit gingen die Gäste teilweise mit bis zu vier Toren in Führung. Stand: 9:12.

In der Halbzeitpause wurde die Situation im Angriff noch einmal besprochen. Die Abwehr stand wie gewohnt gut, mit einem starken Andreas Lein im Tor. Die Burgdorfer kamen in der zweiten Halbzeit deutlich besser ins Spiel und bauten den Vorsprung gleich auf fünf Tore aus. Beim Stand von 9:14 wechselten die Friesen ihren Torwart aus. Mit Oliver Kubertin im Tor und Florian Böhme in einer 5:1 Deckung sollte noch einmal Alles versucht werden. Man kann hier nur den Hut vor dieser „neuen“ Dritten ziehen. Mit unbändigem Kampfeswillen holte die Mannschaft bis zur 50ten Minute den Rückstand auf. Stand 17:17.

Die letzten 10 Minuten verdienen nur ein Prädikat: Dramatisch.

Beiden Mannschaften wollte einfach kein Tor gelingen. Die beiden Torhüter, auf Burgdorfer Seite, Stefan „Paddel“ Hallebach und bei den Friesen Oliver Kubertin waren nicht zu bezwingen. In der 53.ten Minute gelang einem sehr starken, aus der A-Jugend ausgeliehenen, Florian Hahn, per 7-Meter, die erste Führung der Friesen in diesem Spiel. Benjamin Rohde glich in der 56.ten Minute zum 18:18 aus.

In der letzten Minute konnte unsere Abwehr noch einmal den Ball erobern und lief 10 Sekunden vor Schluss einen Konter. Diesen konnte die Burgdorfer Abwehr nur durch ein Foul stoppen. Die Zeit lief ab und die Entscheidung lautete 2-Minuten Strafe und 7-Meter für die Dritte. Wer soll werfen? Florian Böhme hatte sich kurz zuvor verletzt. Der Coach bestimmte Florian Hahn, der schon drei 7-Meter sicher verwandelt hat. Aber auch in dieser Situation war der Burgdorfer Keeper nicht zu bezwingen.

Endstand 18:18. Dies ist sicher ein Punktgewinn für die Friesen, denn die Burgdorfer haben wieder einmal gezeigt, dass sie eine technisch starke Truppe sind.

Nach dem Spiel verbrachten beide Mannschaften zusammen am Grill noch einen gemütlichen Abend, mit allerlei Anekdoten aus dem Handballerleben. Vielen Dank an die Burgdorfer Sportkameraden für diesen gelungenen Handballtag.

Am nächsten Samstag, den 15.12.2018 tritt die Dritte der Friesen als Tabellendritter im Spitzenspiel beim ungeschlagenen TuS Bothfeld an. Wir würden uns über eine starke Unterstützung bei diesem schweren Auswärtsspiel freuen. Anpfiff 18:30 Uhr.

Es spielten: Andreas Lein, Oliver Kubertin (beide Tor), Florian Böhme (7/2), Matthias Brandes (5), Florian Hahn (4/3), Markus Bode (1), Thomas Beckmann (1), Sven Bonsack, Bryan Poffenberger, Uwe Meyer.